Elektromobilitätskonzept

Im Rahmen der Fuhrparkuntersuchung wurde ermittelt, welches Optimierungspotenzial beim Betrieb der Fuhrparke von Stadtverwaltung und städtischen Tochterunternehmen besteht. Im Ergebnis konnten Synergien herausgearbeitet werden, die es ermöglichen, die Zahl der Fahrzeuge zu reduzieren und soweit möglich und sinnvoll konzernübergreifend Fahrzeuge zu nutzen (Pooling). Abschließend wurde bewertet, wie sich aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht Fahrzeuge mit alternativem Antrieb (Elektrofahrzeuge, Hybridfahrzeuge) schrittweise in den Fuhrpark integrieren lassen.

Das Elektromobilitätskonzept wurde im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität des BMVI mit insgesamt 15.150,00 € durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.


Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1