Gästekarte mobil

Mit der Gästekarte mobil erhalten Übernachtungsgäste in Pirna nicht nur alle Vorteile der Gästekarte Sächsische Schweiz, also Vergünstigungen in über 60 Freizeiteinrichtungen in der Region, sondern können darüber hinaus auch noch während ihres gesamten Urlaubs die Verkehrsmittel im öffentlichen Personennahverkehr komplett kostenlos nutzen. Das beinhaltet also die Bahnen zwischen Heidenau, Pirna, Neustadt, Sebnitz, Königstein und Bad Schandau, die Busanbindung vom Zentralen Omnibusbahnhof Pirna direkt bis ins Wandergebiet und die Elbfähren zum schnellen Übersetzen beispielsweise in Bad Schandau, Pirna, Königstein oder Stadt Wehlen.

 

Alle Vorteile der Gästekarte mobil

  • Gästekarte mobil wird bei der Anreise direkt vom Gastgeber überreicht
  • kostenlose Nutzung des ÖPNV (Bahn, Bus, Fähre) vom ersten Urlaubstag für die gesamte Dauer
  • Autofreie Mobilität in den Tarifzonen Pirna (70), Bad Schandau (72), Bad Gottleuba (71), Neustadt (73)
  • Überregional angebunden durch günstige Anschlusstickets bis nach Dresden oder in die Böhmische Schweiz
  • Vergünstigungen in Pirna bei StadtMuseum Pirna, Richard-Wagner-Stätten Graupa, öffentlichen Stadtführungen durch die Pirnaer Altstadt oder die Bastionen und dem Skulpturensommer Pirna in den Bastionen der Festung Sonnenstein
  • Zusätzliche Rabattangebote bei zahlreichen Partnern in der gesamten Sächsischen Schweiz

Ausflugstipps mit der Gästekarte mobil

Den Malerweg gehen – von Pirna aus

Der Malerweg zählt zu den beliebtesten Wanderwegen in Deutschland und erfreut sich aufgrund seiner atemberaubenden Streckenführung durch die Felsenlandschaft der Sächsischen Schweiz bei Aktivurlaubern besonderer Beliebtheit. Doch wer eine Malerweg-Wanderung mit seinen acht Etappen plant, merkt schnell, dass es nicht leicht ist, an jedem Etappenende eine Unterkunft für nur eine Nacht zu finden. Zudem muss das Gepäck für die gesamte Zeit mitgeschleppt werden.

Wer sich dem Malerweg etwas entspannter nähern möchte, bucht seine Übernachtung in Pirna.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Mit der Gästekarte mobil können alle Etappenstarts von Pirna aus mit dem Bus oder der Bahn erreicht werden – kostenlos. Die An- und Abmeldung, inklusive Meldeschein ausfüllen und bezahlen, findet nur in einer Unterkunft statt. Es muss nur Gepäck für eine Etappe mitgenommen werden. Am Abend kann man in der vielfältigen Gastronomielandschaft Pirnas einkehren und die müden Beine ausruhen.

Die Etappen im Überblick:

Malerweg – Etappe 1
Bus Linie G/L bis Liebethaler Grund (Fahrzeit ca. 20 min) – Wanderung bis Stadt Wehlen (Fähre) – S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 10 min)

Malerweg – Etappe 2
S-Bahn Linie 1 bis Stadt Wehlen (Fahrzeit ca. 10 min) – (Fähre) Wanderung  bis Hohnstein – Bus Linie 237 (Fahrzeit ca. 45 min)

Malerweg – Etappe 3
Bus Linie 237 bis Hohnstein (Fahrzeit ca. 40 min) – Wanderung bis  Altendorf – Bus Linie 260 Umsteigen in Bad Schandau S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 50 min)

Malerweg – Etappe 4
Bus Linie 241 Umsteigen in Bad Schandau Bus Linie 260 bis Altendorf (Fahrzeit ca. 50 min) – Wanderung bis Neumannmühle – Bus Linie 241 Umsteigen in S-Bahn Linie 1 (Fahrzeit ca. 70 min)

Malerweg – Etappe 5
Bus Linie 241  bis Neumannmühle (Fahrzeit ca. 70 min) – Wanderung bis Schmilka (Fähre) – S-Bahn Linie 1 Schmilka Hirschmühle (Fahrzeit 30 min)

Malerweg – Etappe 6
S-Bahn Linie 1 bis Schmilka Hischmühle (Fahrzeit 30 min) – Wanderung bis Gohrisch – Bus Linie 244 a Umsteigen in Bad Schandau S-Bahn Linie 1 oder Bus Line 241 (Fahrzeit ca. 50 min)

Malerweg – Etappe 7
Bus Line 241  Umsteigen in Königstein  Bus Linie 244a bis Gohrisch (Fahrzeit ca. 50 min) – Wanderung bis Weißig bzw. weiter bis Kurort Rathen – S-Bahn Linie 1 nach Pirna (Fahrzeit 15 min)

Malerweg – Etappe 8
S-Bahn Linie 1 bis Kurort Rathen (Fahrzeit 15 min) – Wanderung bis Pirna


Die Felsenbrücke Bastei überqueren

Neben dem Lilienstein und der Festung Königstein ist die Basteibrücke das Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz. Jeder Besucher der Region sollte diese monumentale Steinbrücke über die Felsen oberhalb von Kurort Rathen einmal überqueren.

Bus Linie 237 bis Rathewalde (ca. 20 Minuten), Umstieg auf Bus 903 bis Bastei (ca. 5 Minuten)

 


Die Festung Königstein erobern

Sie ist von weither zu sehen und zieht jedes Jahr tausende Besucher an – die Festung Königstein. Hoch über der Elbe und dem gleichnamigen Ort thront die Bergfestung, die auf über 800 Jahre Festungsbaukunst zurückblicken kann.

Bus Linie 241 bis Thürmsdorf/ Vogelstein, Festung (ca. 20 Minuten), Fußweg bis Festung Königstein (ca. 15 Minuten)

S-Bahn S1 bis Bahnhof Königstein (ca. 20 Minuten), Fußweg bis Festung Königstein (ca. 30 Minuten)


Den Barockgarten Großsedlitz bewundern

Der Barockgarten Großsedlitz wird allgemeinhin als Sachsens Versailles bezeichnet. In dem weitläufigen Areal oberhalb von Heidenau verbinden sich der französische und italienische Barock. Seit 1732 hat sich die Struktur des Barockgartens nicht geändert und so erstrahlt er noch heute in voller Pracht. Geschmückt von 60 Skulpturen und rund 400 Kübelpflanzen lädt der Garten Besucher zum Verweilen ein.

S-Bahn S1/S2 bis Bahnhof Großsedlitz, Heidenau (ca. 3 Minuten), Fußweg bis Barockgarten (ca. 20 Minuten)


Wichtiges im Überblick

Tarifplan VVO

In den Tarifzonen 70, 71, 72 und 73 gilt die Gästekart mobil als Fahrausweis.

Übernachten in Pirna

Online Zimmer in Pirna buchen

Unterkunft in Pirna buchen und von der Gästekarte mobil profitieren.

Leistungsübersicht

Alle Leistungsträger und Partnerbetriebe der Gästekarte mobil im Überblick.

Nutzungshinweise

Hinweise und Bedingungen, die bei der Gästekarte mobil zu beachten sind.

Anreise und Parken

Anreise mit dem Zug

Ob mit Bus, Bahn, Auto oder Rad – hier findet sich alles zu Pirnas Verkehrslage.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1