Baustellen & Verkehr Stadt

Pirnas 1. Fahrradgarage – Containerbasiertes Radparksystem am zentralen Busbahnhof in Betrieb

Auf der ehemaligen Grünfläche zwischen Bahnhof und ZOB steht Pirnas erste Fahrradgarage.

Das doppelstöckige containerbasierte Radparksystem bietet 16 voneinander abgegrenzte, stabile und wettergeschützte, beleuchtete, gebührenpflichtige Stellplätze für Radler, die auf den oder vom öffentlichen Nahverkehr umsteigen möchten. Durch ein Schienensystem ist auch die obere Ebene ohne große Kraftaufwendung zu erreichen – selbst für E-Bikes.

Bürgermeister Dreßler: „Die erste Fahrradgarage Pirnas ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer in Pirna. Die Große Kreisstadt fördert umweltfreundliche Mobilität, indem sie Angebote für alle Mobilitätsarten schafft – z.B. für den alltäglichen Radverkehr, um das Umsteigen vom Auto auf das Rad attraktiver zu gestalten.“

Für die Installation wurde die Grünfläche im Frühjahr dieses Jahres mit Betonpflaster befestigt und ein Elektroanschluss verlegt. Die Fahrradgarage bietet den Nutzern außerdem acht Ladestationen für Pedelecs und E-Bikes in der unteren Etage und wird über ein Kartenzahlterminal mit Touchscreen bedient.

Eine Beschreibung der Funktionsweise mit Videoclip und weitere Hinweise finden sich auf der städtischen Website. Ein entsprechender QR-Code am Container leitet die Nutzer bequem zur Beschreibung.

Für 4 Stunden kostet das Abstellen des Rades 80ct, der Tagestarif liegt bei 1,50€.

Das Radparksystem Velobrix des Herstellers RWC factory GmbH schlägt mit 75.000 Euro zu Buche und wurde zu 90% vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) gefördert.

Perspektivisch wird die Stadt Pirna neben der Fahrradgarage auch eine Servicestation errichten lassen, an der Radfahrer ihr Gefährt warten und reparieren können.
 

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1