Stadt

Pirna begrüßt neues Feuerwehrmitglied „BABSI“ – BAumBiegeSImulator künftig wichtiger Bestandteil der Ausbildung

Die Pirnaer Feuerwehr begrüßte dieser Tage ein neues Feuerwehrmitglied in Ihren Reihen. Recht unscheinbar kommt es daher und hört auf den Namen BABSI.

Dahinter verbirgt sich ein Baumbiegesimulator, der die Kameraden künftig noch besser auf die Beseitigung durch herabgestürzte Bäume vorbereiten soll. Mit diesem kann das Sägen an unter Spannung stehenden Bäumen unter realistischen Bedingungen sicher geübt werden.

Pirnas Feuerwehrleiter Peter Kammel freute sich über das neue technische Mitglied im Team: „Die Arbeit mit der Motorkettensäge nimmt bei der Arbeit der Feuerwehr insbesondere im Bereich der technischen Hilfeleistung einen nicht unbedeutenden Anteil in Anspruch. Durch entsprechende Wetterlagen wird die Feuerwehr immer häufiger zu Einsätzen mit umgestürzten Bäumen, abgebrochenen Ästen etc. gerufen. Dafür ist gut geschultes und ausgebildetes Personal notwendig.“

Die Große Kreisstadt Pirna übernahm die Ausschreibung und Beschaffung des Gerätes. Aufgrund der nicht unerheblichen Kosten von ca. 19.000 € wurden bei der Finanzierung neue Wege gegangen. Die Unfallkasse Sachsen fördert diese Maßnahme mit einem Zuschuss von 5.000 €, zusätzlich gab es Fördermittel des Freistaates. Die restlichen Mittel teilten sich alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden, deren Feuerwehren letztendlich die verbesserten Ausbildungsbedingungen zu Gute kommen. Die Beschaffung wurde in einem gemeinsamen Vertrag festgehalten, in dem auch die Kosten für die laufende Unterhaltung und Grundsätze der Ausleihe enthalten sind.

Der Baumbiegesimulator steht auf der Hauptfeuerwache der Feuerwehr Pirna und kann zukünftig für die entsprechenden Ausbildungen ausgeliehen werden.


Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1