Baustellen & Verkehr SWP

Stadtwerke Pirna erneuern ab 17. Mai auf Schloßstraße und Obere Burgstraße in Pirna Abwasserkanäle

Am 17.05.2021 beginnen die Stadtwerke Pirna, wie bereits mit Presseveröffentlichung der Stadt Pirna vom 16.04.2021 angekündigt, mit einer komplexen Baumaßnahme auf der Schloßsraße und der Oberen Burgstraße.

Bei der Maßnahme werden die bestehenden Mischwasserkanäle auf den bereits vorhandenen Trassen ausgetauscht. Gleichzeitig werden teilweise auch die Hausanschlussleitungen erneuert, bereits neuen Anschlussleitungen werden am Hauptkanal umgebunden. Die Arbeiten werden bis in den Oktober andauern.

Durch die notwendigen Tiefbauarbeiten im Straßenraum kommt es abschnittsweise zur Vollsperrung. Auf der Schloßstraße und später auch auf der Oberen Burgstraße müssen während der Arbeiten in diesem Abschnitt jeweils auch die Anwohnerparkplätze entfallen.

Beginnend ab 17. Mai auf der Schloßstraße (zwischen Markt und Obere Burgstraße), wird im nächsten Bauabschnitt auf der Obere Burgstraße (zwischen Schloßstraße und Am Schloßberg) und danach auf der Obere Burgstraße (zwischen Schloßstraße und Polizeirevier) gearbeitet.

Eine Fußgängerführung durch die Baubereiche ist stets gewährleistet. Die Hauseingänge und Gewerberäume sind zu Fuß jederzeit erreichbar.

Die Fertigstellung der Maßnahme ist im Oktober 2021 geplant. Mit der Bauausführung wurde die Firma Frauenrath Bauunternehmen GmbH von den Stadtwerken beauftragt.

Informationen zum aktuellen Baustand werden auf der Homepage der Stadtwerke Pirna unter Service/Baustellen veröffentlicht.

Da die Durchfahrt über den Markt während der Maßnahme nicht möglich ist startet die Stadt Pirna mit einem Verkehrsversuch, der den Pirnaer Marktplatz entlasten soll.  

Dabei bleibt der Marktplatz, insbesondere auch für mobilitätseingeschränkte Personen, weiterhin mit dem Auto erreichbar. Die Stellplätze im Nordwesten sind weiterhin nutzbar. Allerdings entfallen die Stellplätze auf der Oststeite des Marktes (vor dem Standesamt).

Während der Baumaßnahme wird die Stadtverwaltung Pirna die Verkehrsströme auf den alternativen Verkehrswegen betrachten. Hintergrund dieser Betrachtung ist der vom Stadtrat beschlossene Verkehrsentwicklungsplan 2030, der eine Verkehrsberuhigung des Marktplatzes vorsieht.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1