Stadt

Pirna begrüßt Einigung zur S177 – OB Hanke: „Nun sollte auch zügig gebaut werden!“

Die Stadt Pirna begrüßt die Einigung im Streit um die S177.

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke: „Diese Einigung ist für die gesamte Region positiv. Ein Rechtsstreit hätte die Bürger im gesamten Pirnaer Umland weitere Jahre belastet. Ich danke dem BUND für seine Einsicht und wünsche mir auch künftig kooperative Gespräche auf Augenhöhe – nicht vor Gerichten. Nun ist der Freistaat am Zug. Es wäre ein wirklich gutes Signal, zügig mit der Realisierung des Bauvorhabens zu beginnen. Ich glaube an die Kreativität des Verkehrsministeriums, die Finanzierung so zu verschieben, dass auch zeitnah das östliche Dresdner Umland entlastet wird.“

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1