Baustellen & Verkehr Stadt

Kreisverkehr an der Rottwerndorfer Str. befahrbar – Änderung der Verkehrsführung ab Dezember 2020

Ab Montag, den 30. November 2020 erfolgt der Wechsel zur vorletzten Phase der großräumigen Umbaumaßnahme und zur letzten Phase in diesem Jahr.

Der neue Kreisverkehr ist ab diesem Zeitpunkt bereits für den Verkehr freigegeben. Der Übergang von Clara-Zetkin-Straße zu Rottwerndorfer Straße wird auf einer Länge von ca. 300 m nur einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wird in diesem Abschnitt über eine Ampel geregelt. Fußgänger werden gebeten, die teilweise noch nicht durchführenden Gehwege im Baustellenbereich zu beachten und die veränderte Fußgängerführung zu befolgen. Bauoffenes Wetter vorausgesetzt, wird an dieser Stelle voraussichtlich bis 18.12.2020 im Fahrbahnbereich gebaut.

Die Restleistungen aus der Bauphase 3 sowie die Bauphase vier beginnen nach der Winterpause im Frühjahr 2021 bei bauoffenem Wetter. Die Arbeiten der Bauphase 4 erfolgen auf der Seminarstraße und dauern ca. zwei Monate.

Für die Baumaßnahme der Stadt Pirna sind insgesamt rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Der Freistaat Sachsen unterstützt das Vorhaben mit einer Förderquote von 80 Prozent der förderfähigen Kosten über die Richtlinie „Kommunaler Straßenbau“. Die Fördermittelzusage des Freistaates für den Neubau des Knotenpunkts Rottwerndorfer Straße/Zehistaer Straße erhielt die Stadt Pirna im Januar dieses Jahres.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN
1